Themenbild Ruhebereich

Präventionsprogramm #lassbewusstmachen

Image

Praeventionsangebote-Thueringen.de

Praeventionsangebote-Thueringen.de

Praeventionsangebote-Thueringen.de

Praeventionsangebote-Thueringen.de

Präventionsprogramm #lassbewusstmachen


Zielgruppe


  • Schülerinnen und Schüler der 8. - 10. Klassen

Regionale Reichweite


  • in den Regionen: Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen

Projektbeschreibung


Instagram, YouTube, TikTok oder Snapchat: Ohne Social Media geht heutzutage nichts mehr. Sie ermöglichen Vernetzung, schnellen Informationsfluss, Austausch und Zeitvertreib. Allerdings können sie auch mit Gefahren wie Cybermobbing, Realitätsverlust und Konsumsucht einhergehen. Da heißt es achtsam sein. Doch welchen Einfluss haben soziale Netzwerke und wie kann man diese reflektiert nutzen?
Mit diesen Fragen setzen sich Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klasse im kostenfreien, digitalen Präventionsprogramm #lassbewusstmachen der gesetzlichen Krankenkasse IKK classic auseinander. Dazu begleiten IKK classic Präventionsfachkräfte die Schulen bei der Umsetzung.
Mit Hilfe der Programmwebsite reflektieren die Jugendlichen an zwei Projekttagen ihr Verhalten, machen sich Möglichkeiten der Inszenierung bewusst und klären, was einen eigenverantwortlichen und gesunden Umgang mit Social Media ausmacht. Auch mögliche Suchtfaktoren im Kontext von Mediennutzung werden beleuchtet. Optional werden 90-minütige, ergänzende Modulen zu gesundheitsrelevanten Themen wie Achtsamkeit, Ernährung, Bewegung, Schlaf oder Stress im Zusammenhang mit Social Media im Regelunterricht umgesetzt.
Auch die Eltern werden im Rahmen von #lassbewusstmachen mit spannenden Videos zum Thema informiert und erhalten wertvolle Tipps für den Alltag mit Jugendlichen.

Zielsetzung


Durch das Programm lernen die Schülerinnen und Schüler, die Darstellung von Personen und Inhalten im Internet kritisch zu hinterfragen und einen bewussten sowie achtsamen Umgang mit sozialen Medien (Schulung der Medienkompetenz). Sie setzen sich im Rahmen des Programms aktiv mit sich selbst auseinander, stärken ihr Selbstverständnis und überlegen, wie sie von anderen Personen wahrgenommen werden möchten. Das Programm fördert somit die Lebenskompetenzen wie Stressbewältigung, Resilienz, Achtsamkeit und Selbstbewusstsein bei Schülerinnen und Schülern. Zusätzlich werden Inhalte zu Themen aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Stress vermittelt sowie gemeinsam erarbeitet und somit ein fundiertes Wissen über einen gesunden Lebensstil erlernt.

Schulische Rahmenbedingungen


Zeit

  • Zwei Projekttage á 3-4 Zeitstunden zzgl. Vorbereitungs- & Nachbereitungszeit (insgesamt ca. 3-4 Stunden)
  • Optional: bis zu neun 90-minütige, ergänzende Module

Räumlichkeiten

  • Klassenraum/Kursraum

Personal

  • Eine durchführende Lehrkraft (ggf. Vertretung)

Materialien

  • Smartboard/Beamer, Laptop/Computer, sofern verfügbar mobile Endgeräte für Schülerinnen und Schüler

Digitale Umsetzung

  • möglich
  • Es handelt sich um ein Programm, welches digital im Rahmen des Unterrichts umgesetzt wird. Dieses ist jedoch nicht für den Fernunterricht (Homeschooling) geeignet, da ein persönlicher Austausch angestrebt wird.

Kosten

  • kostenfrei

Anbieter

ikk classic

Ansprechpartner/in

Monika Steinkogler

Anschrift

Oppenländerstr. 38 | 71332 Waiblingen (Baden-Württemberg)

Kontakt

Mehr erfahren

KOBAGS – so funktioniert's


Ich will eine Maßnahme an meiner Schule nutzen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen

Ich will eine Maßnahme anbrufen.

Maßnahme auswählen

Ich will eine Maßnahme anbieten.

Zum Fragebogen